Events & Ausstellungen

Amerika Haus: Ein „A“ schreibt Geschichte

Es ist wieder zugänglich. Endlich! Denn es ist eigentlich seine ureigene Bestimmung, Menschen zusammenzubringen, um den Dialog und kulturellen Austausch zu fördern. Frisch gestylt hat das denkmalgeschützte Amerika-Haus in der Hardenbergstraße seine Türen für die Öffentlichkeit wieder geöffnet – dank einer privaten Berliner Foto-Galerie, die hier ihr neues Zuhause gefunden hat.

Mehr lesen ...

Neue Nationalgalerie: Chipperfield macht auf Mies

Es ist Berlins quadratische Version des MoMA, kleiner aber zumindest äußerlich viel ansehnlicher. Bevor die Neue Nationalgalerie für einige Jahre hinter Bauplanen verschwindet, gibt es mit Stöcken und Steinen noch eine bemerkenswerte Ausstellung, die nicht nur Ode an ein einzigartiges Bauwerk und seinen Schöpfer sein will.

Mehr lesen ...

Offenen Türen für Architektouren

Am letzten Juniwochenende (29./30.06.) lädt die Berliner Architektenkammer im Rahmen des bundesweiten „Tags der Architektur“ ein, hauptstädtische Baukultur zu entdecken. In mehr als 40 über die ganze Stadt verteilen Veranstaltungsorten präsentieren Architekten und Planer persönlich ihre neueste Projekte und ermöglichen einen Blick hinter die Kulissen.

Mehr lesen ...
Vollendet: Jahresschau der Berliner Architekten

Vollendet: Jahresschau der Berliner Architekten

Architekturbegeisterte, die in der in der kommenden Woche am Kudamm oder Zoo sind, sollten sich unbedingt eine halbe oder dreiviertel Stunde zeitnehmen. Von Einfamlienhaus bis zum Stadion: im Stilwerk in der Kantstraße präsentieren Berliner Architekten einen höchst sehenswerte Auslese ihrer im vergangenen Jahr fertiggestellten Arbeiten.

Mehr lesen ...

Von Tatlins Turm und einem Parkhaus mit Bullauge

Überraschungen sind die Würze des Lebens, ohne sie wäre es fad und langweilig. Ein besonders verblüffendes und daher unglaublich köstliches Erlebnis bietet derzeit die Ausstellung „Baumeister der Revolution“ im Berliner Martin-Gropius-Bau. Sie stellt eine sowjetische Architektur vor, wie sie hierzulande kaum jemand kennt.

Mehr lesen ...

Um die Schönheit

Klein aber fein: so lässt sich vielleicht die Ausstellung am besten in Worte fassen, die das Bröhan-Museum einem der bedeutendsten Berliner Architekten und Designer August Endell (1871-1925).
Im Mittelpunkt der bis zum 20. Mai laufenden Ausstellung stehen die Berliner Werke des selbsternannten Formkünstlers, darunter der berühmte erste Innenhof der Hackeschen Höfe.

Mehr lesen ...

Macht im öffentlichen Raum

Spannungsfeld „Öffentlicher Raum“. Die Kunsthochschule Weißensee und das Deutsche Architekturzentrum laden im November zu der Vortragsreihe „Macht im öffentlichen Raum“ ein. Vier Architekten und Künstler präsentieren ihre Interpretationen und Visionen von Soll und Ist im Public Space.

Mehr lesen ...