Projekte in Berlin

Das Speisehaus der Nationen

Das historische „Speisehaus der Nationen“ ist das Wahrzeichen der Gartenstadt Olympisches Dorf in Elstal. Während der Olympiade 1936 in Berlin war der aufällige Bau das gesellschaftliche und architektonische Herzstück des Olympischen Dorfs. Jetzt wird das unter Denkmalschutz stehende Ensemble saniert und in ein außergewöhnliches Wohnhaus verwandelt.

Mehr lesen ...

Funkerberg KW: Die Quadrillenhalle

Im dynamischen Süden Berlins wird ein einzigartiges Baudenkmal saniert: auf dem Funkerberg in Königs Wusterhausen entstehen in der ehemaligen Großfunkstation, der Geburtsstätte des deutschen Rundfunks, ganz besondere Wohnungen. Der zweite Bauabschnitt umfasst ein spektakuläres Objekt: die einstige Reithalle des Ensembles.

Mehr lesen ...

Lichtenberg: Alte Post im Carré

Ein Quartett neuer Wohnhäuser sorgfältig um ein unter Denkmalschutz stehendes markantes Backsteingebäude arrangiert: im Herzen Lichtenbergs entsteht in und um das einstige Postamt in der Dottistraße ein interessantes Beispiel moderner Berliner Wohn(ungsbau)kultur.

Mehr lesen ...

Berlin-Kladow: Die Fliegerkommandantur

Wer die Natur liebt, ist hier richtig. Wer gern Sport treibt sowieso. Wen die Berliner Geschichte fasziniert, erst recht. Und wer idyllisch im Grünen wohnen und dennoch die Metropole Berlin genießen möchte, kommt hier auf seine Kosten: in der denkmalgeschützten Flieger-Kommandantur in Berlin-Kladow entstehen ganz besondere Eigentumswohnungen.

Mehr lesen ...

Dahlem: Putten zwischen Zeit und Kunst

Der alte Appellplatz ist menschenleer. Noch. Denn das ehemalige US-Hauptquartier in Dahlem wird zu „The Metropolitan Gardens“, einer einzigartigen Wohn- und Parklandschaft im feinen Südwesten Berlins. Der Appellplatz wird dann zum grünen Refugium, an dem zwei der schönsten Häuser des Projektes liegen: der „Times-Tower“ und das Gallerie-Haus.

Mehr lesen ...