Potsdam

Von Potsdams schönster Patronentasche

In der Potsdamer Yorkstraße zieht ein palastartiges Gebäude die Blicke auf sich, obwohl es ziemlich heruntergekommen ist. Manch einer wundert sich über die geringe Bautiefe, die das Haus aus einer bestimmten Perspektive wie eine Filmkulisse wirken lässt. Kaum jemand aber kennt seine bewegte Geschichte und jenen typisch preußischen Namen, den ihm der Volksmund verpasste.

Mehr lesen ...
Hiller-Brandtsche Häuser Potsdam

Potsdams prächtigstes Palais

Auf Geheiß von Friedrich dem Großen entstanden, waren die Hiller-Brandtschen Häuser das erste Bürgerpalais Potsdams. Viele weitere wurden noch gebaut, doch bis heute ist das barocke Meisterwerk am einstigem Prachtboulevard das Schönste seiner Art geblieben. Bald wird hier wieder elegant gewohnt: die Hiller-Brandtschen Häuser werden saniert.

Mehr lesen ...
Fassade Hiller-Brandtsche Häuser in Potsdam

Ungers großer Wurf

Potsdam sollte anderen europäischen Residenzstädten in Nichts nachstehen. Der alte Fritz startete deshalb ein städtebauliches Verschönerungsprogramm. Ein junger Baumeister nutzte seine Chance und schuf das erste Bürgerpalais der Stadt: die Hiller-Brandtschen Häuser. Und legte damit quasi den Grundstein für den reizvollen Charme der Havellstadt.

Mehr lesen ...

Wohnen am Nabel von Babelsberg

Eine ruhige, fast ländliche Atmosphäre liegt über dem Neuendorfer Anger. Dabei liegt das weite, grüne Oval mitten in der Stadt: es ist der historische Kern von Babelsberg, dem berühmten Potsdamer Viertel. Hier an diesem Platz entstehen nun im denkmal-geschützten Schulzenhaus elegante Wohnungen.

Mehr lesen ...

My home next to my castle

Wer für sich und seine Familie in unmittelbarer Nähe zu Berlin und Potsdam ein ruhiges und grünes Refugium sucht, wird direkt vor den Toren beider Städte fündig: in Güterfelde. Im dortigen Schlosspark entstehen in einem denkmalgeschützten Seitenflügel acht attraktive Maisonette-Häuschen – Schlossblick und Schlossnutzung inklusive.

Mehr lesen ...

Green Monument im Garde-Look

Sie galten als die Elite des Militärs: die Garde-Ulanen. Die preußischen Könige stationierten die stolzen und schlagkräftigen Kavallerie-Einheiten am liebsten in bester Lage: ganz nah bei sich selbst und den eigenen Schlössern und Residenzen. So auch in Potsdam. In unmittelbarer Nachbarschaft zur weltberühmten Park- und Schlosslandschaft von Sanssouci wird nun eine unter Denkmalschutz stehende ehemalige Reithalle der Ulanen zu einer modernen Wohnwelt im historischen Kleid.

Mehr lesen ...