Das Osendorfer Tor zu Halle

Unweit des Hallenser Hauptbahnhofes befinden sich an der Ecke Bruckdorfer/Osendorfer Straße ein markantes Häuserpaar: das Osendorfer Tor. Das historische Gebäudeensemble bildet das östliche Entrée zum gründerzeitlichen Riebeckviertel, einem der beliebtesten Quartieren der Stadt.

Denkmaltag 2015: Handwerk, Technik & Industrie

Denkmaltag 2015: Handwerk, Technik & Industrie

Architekturfans, Technikfreaks und stadtgeschichtlich Interessierte kommen am kommenden Wochenende wieder einmal voll auf ihre Kosten. Am bundesweit zelebrierten „Tag des offenen Denkmals“ öffnen am 12. und 13. September 2015 öffnen unzählige Bauten und Institutionen für neugierige…

Dezente Zierde: Das Lowitzsch-Ensemble

1892 tätigte ein schnörkelverliebter Posamenten-Verleger im Hallenser Riebeckviertel ohne Umschweife ein einträgliche Investition: er baute ein Mehrfamilienhaus. Das “Lowitszch-Ensemble” wird nun reanimiert. Es entstehen moderne Wohnungen mit den typischem Gründerzeitattributen: stilvoll und rentabel.

Die Nowawes-Spinnerei

Beim Anblick der beiden zinnenbewehrten Türme könnte man meinen, eine Burg oder ein Schloss vor sich zu haben. Doch bei dem am Flüsschen Nuthe gelegenen Bauwerk handelt es sich um das eindrucksvolle Hauptgebäude einer ehemaligen Garn- und Tuchfabrik. Das Babelsberger Industriedenkmal wird saniert und zu Wohnzwecken umgebaut.

Galeriehäuser im wilhelminischen Geviert

Am Fuß des Potsdamer Pfingstbergs entstehen in einem denkmalgeschützten Stallgeviert aus Kaiser Wilhelms Zeiten ganz besondere Wohnungen und Stadthäuser. Wo einst die rassigen Pferde preußischer Gardereiter stationiert waren, wird nun modern und komfortabel gewohnt.

Amerika Haus: Ein “A” schreibt Geschichte

Es ist wieder zugänglich. Endlich! Denn es ist eigentlich seine ureigene Bestimmung, Menschen zusammenzubringen, um den Dialog und kulturellen Austausch zu fördern. Frisch gestylt hat das denkmalgeschützte Amerika-Haus in der Hardenbergstraße seine Türen für die Öffentlichkeit wieder geöffnet – dank einer privaten Berliner Foto-Galerie, die hier ihr neues Zuhause gefunden hat.

Neue Nationalgalerie: Chipperfield macht auf Mies

Es ist Berlins quadratische Version des MoMA, kleiner aber zumindest äußerlich viel ansehnlicher. Bevor die Neue Nationalgalerie für einige Jahre hinter Bauplanen verschwindet, gibt es mit Stöcken und Steinen noch eine bemerkenswerte Ausstellung, die nicht nur Ode an ein einzigartiges Bauwerk und seinen Schöpfer sein will.

Das Klingelhöffsche Backstein-Palais

In der aufstrebenden Nauener Vorstadt wird nun auch das letzte noch unsanierte Gebäude auf dem Areal der Roten Kaserne wieder mit Leben gefüllt. In dem prächtigen, einst für die kaiserlichen Garden entworfenen Backsteinbau entstehen Wohnungen.